Verstehen

Dachsanierung leicht gemacht mit MeinDach

Neubau oder Sanierung: Die 5 wichtigsten Tipps für Dein Dachprojekt findest Du in diesem Artikel.

von 3 Min. Lesezeit
Dachsanierung leicht gemacht mit MeinDach

Die Finanzierung für das neue Haus steht? Dann kann es ja losgehen mit der Dachsanierung! MeinDach findet einen deutschen Meisterbetrieb in Deiner Region, der Dir schnell, transparent und zuverlässig ein Angebot für Deine Dachsanierung erstellt. MeinDach arbeitet mit über 2.000 Dachdeckern und Zimmerern in ganz Deutschland zusammen.

Dachdecker finden und Angebot einholen

  • Schildere uns Dein Vorhaben. Gib in wenigen Schritten Deine Wünsche, Deinen Standort und den geplanten Bauzeitraum ein.
  • Wir finden für Dich den passenden Meisterbetrieb in Deiner Nähe aus unserem Pool von über 2.000 Dachdeckern und Zimmerern. Dieser berät Dich persönlich und erstellt Dir ein individuelles, kostenloses Angebot.
  • Nimmst Du das Angebot an, kommt es zu einem Vertragsabschluss zwischen Dir und dem Meisterbetrieb.
  • Während des gesamten Projekts steht Dir bei MeinDach jederzeit ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

Jetzt Dachdecker finden und Angebot für Dein Dachprojekt erhalten!

Neubau oder Sanierung: Die 5 wichtigsten Tipps für Dein Dachprojekt

1. Planung ist das A und O – Die wichtigsten Entscheidungen rund um Dein Dach

Bei der Planung Deines neuen Dachs gibt es viel zu bedenken: Sicher hast Du Wünsche, was das Aussehen und das Material der neuen Eindeckung angeht. Dazu kommen aber noch ein paar „innere Werte“, denn Dein Dach soll natürlich auf lange Jahre stabil und wetterfest sein. Und auch gesetzliche Vorgaben spielen eine Rolle bei der Dachsanierung.

* Zunächst ist die Wärmedämmung zu bedenken, um Energiekosten zu senken, Geld zu sparen und die Umwelt zu schonen. Besitzt Du ein Steildach, kommen je nach den Gegebenheiten eine Aufsparrendämmung, eine Zwischensparrendämmung oder eine Untersparrendämmung in Frage. Bei einem Flachdach gibt es die Möglichkeiten Warmdach, Umkehrdach und Kaltdach. Sie unterscheiden sich in der Anordnung von Abdichtung, Wärmedämmung und Dachkonstruktion.

*Auch die Eindeckung bzw. Abdichtung sind zu planen. Für Flachdächer kommen Bitumen- oder Kunststoffbahnen in Frage. Bei Steildächern sind die gängigsten Eindeckungen Dachziegel aus Ton oder Dachsteine aus Beton. Aber auch Schiefer oder Metall kommen ggf. in Frage.

*Auseinandersetzen solltest Du Dich auch mit der Frage, ob das Dach selbst Strom oder Wärme produzieren können soll. Eine Photovoltaikanlage erzeugt Strom, mit Solarthermie erhältst Du Wärme.

*Je nach Dachform kommen außerdem Zusatzelemente in Frage: Dachfenster oder Dachgauben bei einem Steildach, bei Flachdächern eine Dachbegrünung oder -terrasse.

Für all diese Aspekte gilt: Informiere Dich, plane sorgfältig und lass Dich professionell von einem Meisterbetrieb beraten.

2. Finde den richtigen Dachdecker oder Zimmerer

Dein Dach ist ein komplexes Projekt und ganz sicher ein Job für Profis. Egal, ob Steildach oder Flachdach, Eindeckung oder Abdichtung, Dämmung, Dachmaterialien oder Belüftung – alle Komponenten eines Daches setzen ein hohes Maß an Fachkenntnis und Expertise voraus. Plane deshalb unbedingt auch die Suche nach dem richtigen Dachdecker oder Zimmerer mit ein.

Für den Erfolg Deiner Dachsanierung ist es entscheidend, dass Sie einen Meisterbetrieb finden, der erstklassig arbeitet und sich mit den für Dein Dach wichtigen Themen auskennt. MeinDach übernimmt diese Suche für Dich und findet den passenden Meisterbetrieb in Deiner Nähe.

3. Prüfe Dein Angebot sorgfältig

Jeder in Frage kommende Dachdecker oder Zimmerer sollte Dein Dach persönlich begutachtet haben und Dir daraufhin ein schriftliches Angebot vorlegen. Darin werden die einzelnen Arbeiten und Materialien transparent aufgelistet und mit Preisen versehen. So kannst Du das Angebot genau prüfen, vergleichen und ggf. nachfragen.

4. Achte auf Qualität

Ein Dach ist eine Investition für viele Jahrzehnte. Deshalb ist es ratsam, hier nicht an der falschen Stelle zu sparen. Qualität am Dach hat ihren Preis, das gilt für die Materialien genau wie für die geleistete Arbeit. Ein neues Dach ist eine langfristige Investition in die Zukunft Deiner Immobilie, denn wenn Du die Kosten auf die Lebensdauer des Daches herunterrechnest, machen sie sich mehr als bezahlt.

Im Gegenzug können eine schlechte Verarbeitung oder mangelhafte Materialien Deinem Dach auf Dauer schaden. Feuchtigkeit, erhöhte Energiekosten, Nachbesserungen oder eine komplette erneute Dachsanierung bringen Dir Ärger und am Ende womöglich doppelte Kosten ein.

5. Informier Dich über Fördermöglichkeiten

Der Staat fördert energetische Dachsanierungen großzügig, denn mit der Energieeinsparverordnung (EnEV) möchte Deutschland bis 2050 einen klimaneutralen Stand für Gebäude erreichen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellt beispielsweise im Rahmen des KfW Programms 430 einen Investitionszuschuss von bis zu 5.000 Euro pro Wohneinheit bei einer entsprechenden energetischen Sanierung zur Verfügung. Dazu passend: Fördermittel für Baufinanzierer.

Beantrage Fördermittel rechtzeitig und informier Dich noch bevor Du mit der Dachsanierung beginnst. Über den MeinDach Partner INFENSA kannst Du ganz einfach und kostenlos berechnen lassen, ob eine Förderung für Dich in Frage kommt. Sprich Deinen persönlichen MeinDach Ansprechpartner darauf an!

Erfolgreiche Dachprojekte

Erfolgreiche Dachsanierung mit MeinDach

„Die Vermittlung und der Service bei MeinDach waren so gut, dass ich nicht nach Alternativen suchen musste oder wollte. Mein Ansprechpartner bei MeinDach hat immer nachgefragt, ob alles in Ordnung ist. Ich kann MeinDach auf jeden Fall weiterempfehlen!“

Michael aus Haiger mit seinem MeinDach Partnerdachdeckermeister.

Dein Dach sanieren, so einfach geht´s

15.03.2018 zum Thema Verstehen

Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Du willst eine Immobilie finanzieren, weißt aber nicht, wie viel du dir leisten kannst? Hier…
Artikel lesen
5.07.2019 zum Thema Verstehen

NIST als Arbeitgeber: „Das Beste aus zwei Welten“

Interview mit Bernhard Mortensen, CEO bei NIST.
Artikel lesen
11.08.2018 zum Thema Beliebte Artikel, Verstehen

In 5 Schritten zum Immobilienkredit

Traumhaus gefunden? Wir erklären die 5 Schritte vom Darlehensantrag bis zur Schlüsselübergabe!
Artikel lesen