Darlehensarten Verstehen

Annuitätendarlehen

Annuitätendarlehen sind die klassische Lösung, eine Baufinanzierung gut planbar zu gestalten. Wie sie ablaufen, liest Du hier!

Lars Krajewski von
Aktualisiert am 27.08.2019
3 Min. Lesezeit
Titelbild für den Artikel "Annuitätendarlehen"

Das Annuitätendarlehen ist in Deutschland die beliebteste Darlehens-Art. Mit ihm zahlst Du über eine festgelegte Laufzeit gleichbleibende Monatsraten zu einem festen Zinssatz.

Höhere Tilgung verringert Deine Zinskosten

Ein Annuitätendarlehen besteht aus zwei Teilen:

  • der Tilgung
  • dem Zinsanteil

Der Tilgungsanteil zahlt die von Dir geliehene Geldsumme an die Bank zurück, auf die Du Zinsen zahlst.
Damit die Laufzeit nicht zu lang und die Summe der Kreditzinsen nicht zu hoch werden, sollte die anfängliche Tilgung mindestens 2 % sein. Je höher die Tilgung, desto schneller sinken die Restschuld und Deine Zinkosten.

Der Nachteil von solchen Darlehen mit Zinsbindungsfrist ist jedoch, dass sie meist nicht vorzeitig zurückgezahlt werden können (bei kürzeren Zinsbindungsfristen von 5–10 Jahren). Bei länger laufenden Annuitätendarlehen kannst Du mit 6-monatiger Kündigungsfrist vorzeitig tilgen oder zu einer anderen Bank wechseln. Nicht selten verlangen Banken dazu bei Sondertilgungen eine Entschädigungs-Zahlung.

Das bedeutet, diese Kreditform ist zwar gut planbar, aber unflexibel.

Annuitätendarlehen berechnen – so geht’s

Zur Berechnung der Annuität, einer Jahresrate (von lat. annus für „Jahr“), brauchst Du Informationen über die Kreditsumme, den Zinssatz und die geplante Laufzeit. Teilst Du das Ergebnis dann durch 12, weißt Du, was Du als monatliche Rate zahlen würdest.

Hol Dir hier Dein persönliches Darlehens-Angebot!

Da Banken oft abweichende Formeln nutzen oder weitere Faktoren einbeziehen, ist es wichtig, dass Du der Kalkulation erst zustimmst, wenn Du sie verstehst und dass Du sichergehst, dass es sich um Festzinsen handelt. Hierbei beraten wir von NIST Dich gerne.

Anschlussfinanzierung einplanen

Nicht jedes Darlehen ist am Ende der Laufzeit abbezahlt. Oft bleibt eine Restschuld übrig, die dann weiter finanziert werden muss. Hast Du kein Volltilgungsdarlehen gewählt, solltest Du Dich frühzeitig vor Ende der Zinsbindungsfrist um eine Anschlussfinanzierung kümmern.

Denk daran, dass hier ein Zinsänderungsrisiko besteht!Denn das neue Darlehen wird nicht mehr nach den bisherigen Festzinsen, sondern zu den dann am Markt geltenden Zinsen berechnet. Hier gibt’s mehr zum Thema Anschlussfinanzierung!

Icon für

Tipp #1

Tilgung hoch genug ansetzen

Um die Laufzeit des Darlehens und damit die Gesamtzinsen & -kosten zu senken, empfehlen wir, eine Tilgung von über 2 % festzusetzen. Das aktuell niedrige Zinsniveau unterstützt das!

Icon für

Tipp #2

Niedrige Hürden vereinbaren

Zur Verkürzung der Laufzeit des Darlehens sind Sondertilgungen manchmal erst nach 10 Jahren vorgesehen, aber durchaus möglich. Versuche, im Darlehensvertrag möglichst niedrige Hürden für Sondertilgungen zu vereinbaren.

Icon für

Tipp #3

Von Planungssicherheit profitieren

Entscheide Dich für die Planungssicherheit einer langen Zinsbindung! Lass Dir Deinen Sollzinssatz für bis zu 30 Jahre festschreiben, wenn Dich schwankende Zinsen verunsichern oder Du befürchtest, durch Zinsanpassungen Nachteile zu erleiden.

Icon für

Tipp #4

Genug Risikopuffer einbauen

Bau in Deine Darlehenskalkulation immer einen Risikopuffer ein, mit dem Du unerwartete Kosten auffangen kannst. Vereinbare keine Monatsraten, die Deine finanziellen Möglichkeiten vollständig ausschöpfen!

Zusammenfassung

Annuitätendarlehen sind eine gute Möglichkeit, eine langfristige Baufinanzierung gut planbar zu gestalten. Sie eignen sich besonders für Kreditnehmer, die ihre Immobilie selbst nutzen. Im Vergleich zu Tilgungsdarlehen sind sie meist günstiger und mit weniger Aufwand verbunden. Ihr Nachteil ist die geringe Flexibilität der Festzinsen: Eine Zinsanpassung oder Sondertilgungen zur Verkürzung der Laufzeit sind nur bedingt möglich. Je höher die Tilgungsrate, desto geringer fällt auf Dauer die absolute Zinslast aus.

NIST berät Dich gern unverbindlich zu näheren Details von Annuitätendarlehen, die für Dein Immobilienvorhaben geeignet sind!

NIST Kontakt-Hotline

Gespräch erwünscht?

Wir beraten Dich gerne auch persönlich: 030 / 5 49 06 20 96

Beratung anfragen
15.12.2018 zum Thema Darlehensarten, Verstehen

Baufinanzierung im Vergleich

Welche Arten von Baufinanzierung gibt es und welche passt am besten zu Dir?
Artikel lesen
19.08.2018 zum Thema Darlehensarten, Verstehen

Annuitätendarlehen

Annuitätendarlehen sind die klassische Lösung, eine Baufinanzierung gut planbar zu gestalten. Wie sie ablaufen, liest…
Artikel lesen
29.08.2018 zum Thema Darlehensarten, Verstehen

Mit Hypotheken­­darlehen zinsgünstig finanzieren

Mithilfe eines Hypothekendarlehens kannst Du Dein Eigenheim zinsgünstig und für die Bank sicher finanzieren.
Artikel lesen